Archiv des Autors: Hubertus

Meisterprüfung bestehen

Auch wenn der Job ziemlich dreckig sein kann, für Sie ist der Traumjob. Ob Instandhaltungs-Mechaniker für riesige Maschinen, die viele  Tonnen bewegen. Ob wahnsinnig große Erden- und Gesteinsmassen, gerade dass ist es, was Sie fasziniert. Oder Sie reparierten schon von klein auf am liebsten Nachbars Fahrrad. Oder ein Schaufelradbagger im Tage-Bergbau hat vergleichsweise riesige Ausmasse. Er bringt so über 2.000 Tonnen auf die Waage und gräbt sich mit Greifzähnen, riesig wie Badewannen ins Erdreich. Wer die erneuern muss, kann nur erfinderisch sein. Es braucht einen Radlader und Teamarbeit, um das schaffen  zu können – und Teamarbeit. Also Einzelkämpfer sind hier nicht gefragt, sondern da braucht dringend einer den Anderen. Ohne Teamarbeit geht da nichts voran.

Kostenlose Probestunde: Vorbereitung auf Ihre Steuerberaterprüfung

„Im Fach sich bewegen wie ein Fisch im Wasser!“ (chin.)

Kontakt für KOSTENLOSE Probestunde über Skype

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und klicken Sie anschließend auf „Formular absenden“.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

LERNCONCEPT

LernCoach Busse
Naupliastr. 97
81545 München
Tel. : 0 89 – 649 647 29
Mobil: 0 176 – 2082 6781
E-Mail: info [at] effektiver-lernen.de

Klarheit in der Steuergesetzgebung

Je tiefer man sich mit dem Lerncoach Hubertus Busse mit dieser Lernmethode in die Steuerliteratur hineinwagt, desto klarer werden einem die Steuergesetze. In einen Fachbegriff einsteigen heißt, dass eine riesengroße Kette dahinter steht. Nur so wird einem die Steuermaterie klar, desto mehr erfährt man vom Steuergesetz. Jetzt beginne ich endlich zu verstehen, dass und wie alles zusammenhängt. So wird die Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung und die Struktur der Steuermaterie durchs Coaching für mich immer klarer. Martin G., München

Struktur der Steuergesetze

Ich habe erkannt, dass hinter den vielen Fachwörtern immer eine bestimmt Struktur steht. Wie kann ich die Struktur der Steuergesetze erfassen und lernen, wenn ich nicht die Struktur der einzelnen Wörter kenne? Einfach diese riesige Stoff-Fülle sich merken (auswendig) zu wollen für die Steuerberaterprüfung, bringt da rein garnichts, absolut null. Patrik H., Karlsruhe

In der Probe-Klausur sehr konzentriert, ruhig und gelassen

In der Probeklausur am Samstag war ich plötzlich sehr konzentriert, innerlich ruhig und gelassen. Ganz anders als früher. Ich konnte plötzlich total gut nachvollziehen, was gefragt war, und konnte Verknüpfungen bilden. Das ist jetzt wirklich anders als vorher. Ich hatte keine Leere mehr im Kopf, sondern konnte auf sicheres Wissen zugreifen. Ich habe mich durch die Klausur nicht mehr verunsichern und verwirren lassen. Ich weiss jetzt, ich war in den Klausuren vorher nicht so gut, weil ich doof war, sondern weil ich völlig falsch gelernt hatte und deshalb immer so unsicher war. Jetzt ist die Steuerberaterprüfung längst nicht mehr so heavy  bedrohlich. Anneliese S., Elmshorn

Ich weiß jetzt, wie ich auf die Steuerberaterprüfung lerne

Ich weiß jetzt, woran es lag, dass ich das Lernen auf die Steuerberaterprüfung so schrecklich fand. Ich konnte nicht (richtig) lernen. Ich kannte ja nur den Schulquatsch mit dem Merken beziehungsweise Auswendigpauken. Seit dem Coaching beim Lerncoach Busse für die Steuerberaterprüfung fühle ich mich beträchtlich besser, da ich jetzt weiß, was ich gegen meinen Lernfrust tun muß. Und ich jetzt genau weiß, wie ich auf die Steuerberaterprüfung lernen muß. Anna S., Köln

Viel sicherer und selbstbewusster

Durch das Busse-Coaching ist mir klar geworden, dass meine Probleme und mein oft zu geringer Lernerfolg einfach nur am falschen Lernen lag. Und nicht daran, dass ich unfähig oder zu dumm war. Durch diese Lernmethoden bin ich nicht nur in den Probeklausuren, sondern auch allgemein in der Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung viel sicherer und selbstbewusster geworden.  Sarah G., Stuttgart

Mehr Entscheidungsfreiheit und tieferes Verständnis

Ich nehme im Steuerrechtsskript nicht mehr alles so hin als gottgegeben, was im Steuerskript steht, sondern prüfe ständig, ob es für mich Sinn macht. Ich verstehe das Geschriebene jetzt besser als vorher. Ich fühle mehr Entscheidungsfreiheit und tieferes Verständnis in meiner Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung. Mir geht es jetzt echt besser. Eva B., Würzburg